Silent Pain


Info:

Ich füge für euch immer wieder neue Gedichte und Sprüche ein ihr müsst sie halt ein bisschen durchforsten um die Neu hinzugefügten zu finden. :) Vielleicht fange ich auch an das Datum dazu zu schreiben

 

Info 2 :

Die Gedichte habe ich nicht selber geschrieben. Ich möchte es deshalb erwähnen und sie nicht als meine verkaufen.

 

Info 3:

Unten stehen die Lesergedichte, ihr könnt mir jeder Zeit welche schicken und ich werde sie reinstellen. Ich freue mich drauf.

Mein absolutes Lieblingsgedicht

 Es gibt zwar viele gute Gedichte, aber mein Lieblingsgedicht handelt von einem Todesengel. Und ich fahre ja bekanntlich voll auf Todesengel ab.

Hier also mein Lieblingsgedicht:

 

Der Engel des Todes

Der Schleier der Nacht hüllt alles in Dunkelheit

Stille überall.

Nur in der Ferne höre ich eine Stimme

Kläglich singt sie von der Einsamkeit

Allein gelassen im Schmerz

Ihre Augen spiegeln die zerbrochene Seele 

Lächelnd reiche ich ihr meine Hand

Doch alles was ich ihr bieten kann ist der Tod

Aus leeren Blicken sieht sie mich an

Eine Tränne rinnt über ihre Wange

Dann lächelt sie und legt ihre Hand in meine

Langsam erhebe ich mein Schwert

Kalt blinkt es im fahlen Licht des Mondes

Doch sie singt noch immer

Klagend klingt ihre Stimme

Dann erlischt sie in der Dunkelheit 

Schwarze Flügel trage ich unter meinem Umhang 

Denn ich bin der Bote

Der Engel des Todes... der schwarze Engel

Sacht nehme ich ihre Seele in meine Hände

Schlafen soll sie, für immer

Nie mehr leiden, nie mehr weinen

Nie mehr allein sein.

Sprüche für Hoffnung

-  Nur wer sein Gestern und Heute akzeptiert,
   kann sein Morgen frei gestalten. Nur wer
   losläßt, hat freie Hände die Zukunft zu ergreifen

 

- "Wie Dunkel die Nacht oder trüb unsere Hoffnung auch ist, auf Finsternis folgt immer das Licht." -->Zitat: aus Unbroken

 

- Nur wenn du über deinen Schatten springst findest du den Weg ins Licht. (19.November.2014)

 

- Die Glut des Herzens ist am besten in den Tagen voller Dunkelheit zu erkennen. (19.November.2014)

Liebessprüche

Liebe ist...

Verlieben,
verlieren,
vergessen,
verzeihen,
sich hassen,

 

und doch
unzertrennlich
sein!

 

----------------------------------

 

Ich werde das Verlieben lassen und mich lieber lieben lassen!

Selber lieben ist beschwerlich und dazu noch sehr gefährlich,

hat man sich erst verliebt, und wird nicht zurück geliebt-

ist man nicht nur lieblos - nein - man ist zudem noch ganz allein,

muss sich mit Verzweiflung quälen, einsam seine Tränen zählen...

Schluss! Das ist mir jetzt zu dumm, besser ist es andersrum!

Drum werd ich das Verlieben lassen und mich lieber lieben lassen!

Warte frei und unverliebt bis sich wer in mich verliebt,

dadurch kann ich selbst entscheiden, jeden Liebesschmerz vermeiden!

Lieb ich auch ist's angenehm, lieb ich nicht - nicht mein Problem!!!!

Bleib gelassen, bleibe heiter und warte halt ein bisschen weiter,

bis zum nächsten Stelldichein- Liebe kann so einfach sein.

Willst du also Liebesglück , lieb zuerst, ich lieb zurück...

Gedichte & Sprüche

Für Emos gegen Emohasser

Was ist der lieblingsort eines Emos?
Richtig eine Brücke
aber nicht zum runter springen
sondern so kann ein Emo auf noch größere Versager runter schaun

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Wer meint ein Emo sei ein schlechter Mensch liegt daneben
ein Emo ist ein starker Mensch, er hält sein ganzes Leben schmerzen aus, die jeden anderen schon nach 3 Sekunden umbringen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Emos sind keine schwachen Menschen weil sie ihr Gefühle zeigen.
Es ist einfach schwach seine Gefüle zu verleugnen und sich obwohl man genau so mies drann ist über andere lustig zu machn.
Das ist dann die unterste Stufe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Du hast mich immer ausgelacht, mich hat es nicht interessiert
du hast mich immer runter gemacht, mich hat es nicht interessiert
du hast mir Streiche gespielt, mich hat es nicht interessiert
du hast mich beklaut, mich hat es nicht interessiert
du hast wirklich alles verloren und kannst keinem mehr trauen
so kommst du zu mir und
mich hat es nicht interessiert
all die Zeit habe ich dir das Lachen und den ganzen Spaß gegönnt,
jtz gönn ich dir so zu sein wie ich
im innern ist jeder Emo(tional) nur nicht jeder zeigt es.
Emos haben nur gelernt damit zu leben
ritzen tun sich nur die versager die noch zu schlecht zum Emo sein sind.
Don´t Fuck an Emo

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sinn erhofft

aber nie gefunden

sterbende Tränen

tiefer Wunden

Hoffnung verendet

Seele gewarnt

durch Sorgen geblendet

vom dunkln umspannt

vom dunkeln umspannt

verschlingende Leere

voll ewigem Schmerz

unendlicher sphären

blutendes Herz

 

---------------------------------------------------

Schützende Engel

Die Schutzengel führen uns Menschen durchs Leben,
Sie halten beschirmend Gefahren in Bann.
Der Geistwesen
Ansicht wird niemand erleben,
Ihr Wirken verspürt, wer sich loslassen kann.

Natürlich, so denke ich,  törichtes Hoffen.
Wer glaubt schon an Engel, nur christlicher Brauch.
Doch bleibt mir zumindest die
Möglichkeit offen,
Ich irre, und einer behütet mich auch.

 

-------------------------------------------------------------------------

 

Dein Schutzengel rauscht für Dich durch die Nacht,
ganz gleich was Du auch hast gemacht.
Er passt auf Dich auf und ist für Dich da,
Tag für Tag und jedes Jahr.  

 

---------------------------------------------------------------

 

Dein Schutzengel begleitet Dich auf Deiner Reise auf ganz wundervolle Weise:
Von seiner Liebe umhüllt, von seinem Licht umgeben
und durch seine Gegenwart allein – hilft er Dir durch Dein „Sein“.
Denkst Du an ihn, dann spürst Du seine Kraft, die Dich Tag und Nacht bewacht.

(19. November.2014)

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Von Engelsflügeln getragen,
wandere ich durch den Tag.
Von Engelsflügeln getragen,
frage ich um Rat.
Von Engelsflügeln getragen,
frage ich: Mach ich es richtig?
Mein Engel antwortet:
Hör auf dein Herz das ist wichtig!

(19.November.2014)

 

--------------------------------------------------------------------

 

Engel der Trauer

Wenn Trauer fest die Arme
um Deine Seele schlingt,
der Kummer still und leise
tief in Dein Herz eindringt.

Wenn viele heiße Tränen
benetzen Dein Gesicht,
und Deine trüben Augen
verlieren jede Sicht.

Wenn tief in Deinem Körper
das Leid Dich fast zerreißt,
Du langsam kannst verspüren
wie alles kalt vereist.

Dann schau hinauf zum Himmel
such Dir den hellsten Stern,
hör wie er leise flüstert
ein Engel hat Dich gern.

Der Kummer wird verfliegen
die Tränen Dich befreien,
ein Engel sanft Dich tröstet
im hellen Lichter - schein.

( 19. November. 2014)

Ich wünschte ich wäre ein Engel

Denn dann wäre ich TOT!!!!

---------------------------------------------------------------------

Wenn ich träume traume ich von dir

wenn ich denke, denke ich an dich

wenn ich schreibe, schreibe ich über dich

wenn ich rede, rede ich von dir

wenn ich weine, weine ich wegen dir

du bist mein leben

denn wenn ich sterbe, sterbe ich wegen dir

ich liebe dich so verdammt dolle!

-------------------------------------------------------------------------------------------

EIN SCHREI SAGT MEHR ALS 1000 WORTE...

EINE TRÄNE SAGT MEHR ALS 1000 SCHREIE...

EIN SCHNITT SAGT MEHR ALS 1000 TRÄNEN...

BITTE SCHNEIDET IN MEIN HERZ UND LASST MICH DEN SCHMERZ FÜHLEN!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ich liebe dich mehr als mein eigenes Leben

aber du kannst mir diese Liebe nicht geben!

 

Ich sollte geh'n und dir die Freiheit schenken,

doch auf Ewig werd' ich an dich denken!

 

Ich werde dich immer im Herzen tragen

und stets die Sterne nach dir fragen!

 

Für dich gibt es sicher was Besseres als mich!

Ich lass' dich frei, denn: "ICH LIEBE DICH!"

-----------------------------------------------------------------------------------------

Du bist überall

Sie ist noch weit entfernt
im Schein der Sonne erkenne ich Sie nicht
diese Gestalt, diese Gangart,
und dieses Lachen, wonach ich mich immer sehne
das goldene Haar, es ist einfach wunderbar
diese Stimme, diese Stille, wenn sie nicht da ist
mein Herz droht auseinander zubrechen
ich kann und will sie nicht vergessen
weiche Knie, rasendes Herz, verwirrter Blick
ist alles was ich aufbringen kann
Alles, ist Sie, und Nichts, ist Sie
Sag mir, was soll ich denn noch tun?

----------------------------------------------------------------------

Ich versuch mich hinter ihr zu verstecken.

Manchmal fühl ich mich frei, hinter meiner Maske.

Sie versteckt meine Zweifel, meine traurigkeit und sie überspielt meine unsicherheit. Wenn ich sie trage, kann mich keiner erkennen. Doch hinter der Maske  steckt mein wahres ich. Nur wer mich wirklich verstehen will kann mein wahres ich sehen.

ich lieg wach in meinem bett
kann nicht schlafen
kann nichts machen
doch dann steh ich auf
und lauf
lauf so weit ich kann
doch dann
dann steh ich wieder da
wo ich am anfang war
die klinge in meiner hand
ich ziehe durch dann wird es laut
ich schrei ganz kurz
doch dann wird es gut
das macht mir mut
der schmerz der nabe vergeht
doch die liebe zu dir bleibt bestehn
sie wird es immer geben

-----------------------------------------------------------------

wenn ich weine wenn ich lache
gibt es immer diese sache
ich liebe dich
doch du siehst es nicht
ich werde immer von dir träumen
in allen räumen
in jeder stunde minute und sekunde
werden all meine pfunde dir gehören
denn ich bin dein
das wäre fein
doch du merkst es nicht
und trotzdem liebe ich dich

--------------------------------------------------------------

Des Weges Sinn

Mein Blut ist dunkel und Getränkt,
mit Schmerzen voller Angst verkennt.
Die Anderen nicht können sehn,
um Hilfe und Erlösung flehn.
Das Leben was ist dessen Sinn,
ich hier verlassen und alleine bin.
Warum wir müssen all das tragen,
mit Schmerz und Angst ich werd versagen.
Das leben findet seinen Weg,
der immer Richtung Tode geht.

-----------------------------------------------------------------------------

Ich liege in einem See aus Tränen…

Der See begleitet mich auf Schritt und Tritt,
ich werde ihn nicht los,
er bleibt und bleibt und geht nicht fort,
warum ist er nicht an einem anderem Ort ???

Ich will ihn nicht mehr haben,
ich kann es nicht mehr ertragen !!!

Es soll mir wieder besser gehen
doch ich komm nicht raus aus dem See !!!

-----------------------------------------------------------------

Ertrunken:

Sie wandelt in der Nacht,
wie im Schattenreich,
die nackten Füße im blendent weisen Schnee zu Eis erstarrt,
bricht sie zusammen,
windet sich auf der Straße,
und kämpft,
um sich der ewigen Dunkelheit zu entzihen.

Sie merkt wie das Blut aus ihr herausströhmt,
auf der Straße gefriert,
schwarz anläuft,
und sie,
unter brutalen Schmerzen,
in der Lache ihres eigenen Bultes,
Ertringt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt Leute, die so sehr Feind ihrer Selbst sind, dass sie lieber ein Unglück haben, das sie haben kommen sehen, weil sie es vorausgesehen haben, als den Genuss eines Glücks, auf das sie nicht gefasst waren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Öfters da vermiss ich dich
Oft da denk ich nur an dich
Sehr oft wünsche ich mir dich
und öfters oft da lieb ich dich

Doch öfters oft reicht mir noch nicht
Ich lieb’ dich sogar mhr als mich
und immer wieder merke ich
Für alle Zeiten, liebe ich dich

Ja Und Liebst du MIch ?

---------------------------------------------------------------------

Nun ist es Nacht, es ist kalt und es schneit.

Ich sitze hier vorm Fenster und schau’ wie der Mond auf mich scheint.

Ich denke nach, ich denke wie es war und wie du aussahst.

Mir ist kalt, ich mache die Heizung an, aber es hilft nichts und

ich schau weiter aus dem Fenster.

Keiner da, der mich wärmt, keiner da, der mich umarmt.

Ich höre wie das Wasser in der  Heizung kocht, es ist genauso, wenn mein Herz pocht.

Denn ich bin ein seltsames Wesen, verlieben kann ich mich nicht,

ständig schwärme ich auch davon im Licht zu sein, tot zu sein.

Ich sehe wie jede Schneeflocke, fällt, dann schmilzt und ich denke mir ob jemals

mein Herz so schmilzt

Das Zimmer bleibt wie weiterhin kalt damit sich mein Herz verschließt und gefriert, denn ich

bin so verwirrt

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ich seh sie schon, die kalte hand,
Ich seh sie im schatten meiner wand.
Um sie herum erstrahlt ein licht,
Ich hör sie rufen,
Komm mit mir!
Die anderen stört es nicht!
Die hand verschwindet, doch die sicht wird besser,
Ich schau auf zur decke und ziehe mein messer.
Ich schneide in mein eigenes fleisch,
Der boden färbt rot,
Vor meinem auge wird es weiß.
Niemand hat sie gesehn,
Meine art aus dem leben zu gehn

--------------------------------------------------------------------------------------

Klanglos gehe ich meinen Weg...
Rastlos...
Allein...
Das Licht schon lange tot...
zerfressen von der Dunkelheit...
ohne ein wirkliches Ziel zu haben...
Ignoriert...
Gehasst...
Leute die mich nicht verstehen...
oder es nicht wollen?!
nur weil ich anderes bin als ihr?
Klanglos finde ich mich hier wieder
ohne ein wort zu verlieren...
bloß mit einem gedanken...

----------------------------------------------------------------

Stimmen des Suizid

Die Stimmen, sie flüstern:
"Los komm schon. Mach es.
Erhänge dich selbst an einem Balken des Daches.
Ergreif die Gelegenheit beim Schopf
und schieß dir selber in den Kopf.
Oder aber, fast noch besser:
Durchtrenn deine Kehle mit einem Messer.
Es gehen auch andere schöne Dinge,
wie zum Beispiel eine Rasierklinge.
Einen Schlauch an den Auspuff und die Abgase
kommen ins geschlossene Auto, in Mund und Nase.
Dem Tod springst du eh nicht von der Schippe,
also spring doch gleich von einer steilen Klippe.
Nimm einfach einen spitzen Stein
und schlag dir damit den Schädel ein.
Denn du weisst ja, ein schwacher Trost:
Nur auf diese Art wirst du uns los."
Darauf folgt nur noch höhnisches Gelächter.
Diese Stimmen, sie sind meine geistigen Schlächter.
Sie hören nicht auf und ich kann sie nicht zwingen.
Damit sie verstummen, muss ich mich umbringen.
Nun werd ich die Stimmen für immer abschalten.
Mit dieser Axt werd ich mir den Schädel spalten.
Die Stimmen sind weg und ich bin allein.
Wie herrlich ist es doch, tot zu sein.

 Selbstmord

Zum Tode fühl' ich mich hingezogen
Mein ganzes Leben verdammt und verlogen
Kein Lebenswille, keine Kraft mehr
Die Erlösung wünsch' ich mir so sehr
Werd' dem Leben nun entrinnen
Und ein neues im Jenseits beginnen

-------------------------------------------------------------------------------------

Der Amokläufer

Hat so lange gelitten,
und mit allen gestritten,
wurde stets unterdrückt,
man nannte ihn verückt.
alle lehnten ihn ab,
damit schaufelten ihr Grab.

Er wollte noch einmal im Leben
es allen so richtig geben
Ist als "Held" gegangen,
war in seinem Wahn gefangen.
Mit seiner Wahnsinnstat
aus dem Leben er trat.

---------------------------------------------------------------------------------------

.. Dann kommt die Realität & haut der Hoffnung voll ein's in die Fresse

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"So ist das Leben" sagte der Clown unter Tränen und malte sich ein Lächeln ins Gesicht

---------------------------------------------------------------------------

Ich bin immer meine eigene Hölle,
mein eigenes Paradies,
ein gefallener Engel,
der sich selbst in den Abgrund stieß!

-----------------------------------------------------------------------------

Der Pessimist findet zu jeder Lösung das passende Problem

---------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Schmerz, er lässt mich leiden

dacht' ich mir und begann zu schneiden.

Bis ich mit Schmerzen und Tränen einschlief.

In Gedanken diese Narben denn sie waren tief.

------------------------------------------------------------------

Find what you love and let it kill you

------------------------------------------------------------------------------

Ich hasse mich, ich hasse das Leben,

doch Schmerz und Blut können Trost mir geben,

Liebe ist ein Traum, eine Idee nicht mehr.

Denn wir selber bleiben immer einsam und leer.

---------------------------------------------------------------------------------

Auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts

----------------------------------------------------------------------------------

Du kannst mich ruhig hassen, das macht mir nichts aus. Denn die Person die mich am meisten hasst, bin immer noch ich.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die einsamsten Menschen sind die freundlichsten

Die traurigsten Menschen lächeln am schönsten

Die Menschen mit den größten Problemen sind am verständnisvollsten

All das, weil sie sich wünschen, dass niemand so leiden muss wie sie selbst.

--------------------------------------------------------------------------------

Lieber stehend sterben, als kniend leben

------------------------------------------------------------------------

In jedem Mensch steckt etwas Gutes,
Und wenn es nur ein Messer ist

---------------------------------------------------------------------------

Der Tot 
Der Tod macht vielen Angst 
mir aber nicht. 
Ich wäre so gern tod, 
doch ich bin so ein Feigling. 
Ich nehme das Messer 
setzt es an************************ 
Doch ich kann nicht 
egal wie gern ich würde 
ich kann es einfach nicht!!!!! 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich belüge euch,

Tag für Tag,

Oder glaubt ihr wirklich,

ich bin glücklich??

----------------------------------------------------------------

Wenn du ein Licht
am Ende des Tunnels siehst,
freu dich nicht zu früh!
Es könnte der Zug sein,
der auf dich zu kommt!

-------------------------------------------------------------------------------------

Sei froh und glücklich es könnte schlimmer kommen. Und ich war froh und glücklich. Und es kam schlimmer!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Du wirst aufhören zu fürchten, wenn du aufhörst zu hoffen

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Augen- verheult

Meine Arme - Zerritz

Mein Herz - gebrochen

Meine Seele - gequält

Mein Ich - zerstört

------------------------------------------------------------------------------

Narben

Wie kann ich sie verstecken, ich möchte niemanden damit erschrecken. Mit meiner Klinge in die Haut geflügt, die Narben die ich hab mir zugefügt. was soll und kann ich tun, damit die Narben unbemerkt ruhen? Verleugnen kann, ich sie nicht, denn dazu sind sie zu dicht. Mit einer Klinge in die Haut gefügt, die Narbe, die ich mir hab zugefügt.

------------------------------------------------------

Ich lebe in den Tag hinein und denke
ich bin glücklich dabei
Ich lache und die anderen lachen mit mir
Und abends sitz ich da und merke
dass nichts davon stimmt
ich bin traurig tief im inneren
Ich schrei um hilfe mit meinem
Lachen und ihr denkt ich wäre glücklich..

--------------------------------------------------------------------------------------

Ich verspreche dir..

wenn ich falle..

fallen wir gemeinsam...

doch ich werde als erstes...

unten sein...

um dich aufzufangen!!

Wer sagt er kennt mich ist mir um einiges voraus

----------------------------------------------------------------------------------

 

Am Pier

Ich stehe hier an der Kante vom Pier

Das Wasser sprudelt unter mir

Ich hasse die Welt

Ich hasse euch alle

Ich schließe die Augen und falle

----------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Schmerz sitzt tiefer als du jemals schneiden könntest

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern das man nie beginnen wird, zu leben

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ich verbringe mein Leben damit, gegen den Wunsch anzukämpfen, es zu beenden

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Selbstmord löst unsere Probleme nicht, aber er beendet sie

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zeit heilt keine Wunden!! Man lernt nur mit dem Schmerz zu leben. 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir hatten kein Glück- doch dann kam auch noch Pech dazu

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Du kannst vor allem davon laufen, was hinter dir her ist, aber was in dir ist, wird dich immer wieder einholen

 

Stimmen in meinem Kopf

Diese Stimmen in meinem Kopf...
sie schreien so laut.. nach dem, was ich nicht sein will!!
Die Stimmen werden immer lauter... übertönen die Musik, die nebenbei läuft!
Die Schmerzen... Das Blut... Die Narben, die zurück bleiben
"Du willst es doch", schreien sie mich an!
Es wird immer unerträglicher, kann mich nicht ablenken, weiß nicht mehr, was ich tun soll!!
Meine Gedanken drehen sich nur noch im Kreis... immer wieder dasselbe...
Als hätte jemand direkt nebenan eine Platte aufgelegt, die sich nicht richtig abspielen lässt...
So kommen mir die Stimmen in meinem Kopf vor!!!
Egal wo ich bin!
Egal was ich tue!
SIE sind ständig anwesend!
Übertönen alles andere!
Die Stimmen meiner Mitmenschen!
Die Geräusche der Umwelt!
Der Fallende Schnee!
Die Fahrenden Autos!
Einfach alles verschwimmt im Hintergrund, wenn Sie mich anschreien!
Und sie schreien laut! Sehr laut!
"Du willst es doch auch!" Genau das sagen Sie mir... Immer und Immer wieder!
Ich versuche dagegen anzugehen, doch es möchte mir nicht gelingen!
Ich habe Angst!
Große Angst!!
Doch wer sieht diese Angst in meinen Augen?
Siehst du sie?
Wirst du mir helfen?
Oder siehst du einfach nur zu, wie ich elendig zugrunde gehe?
Sieh in meine Augen!
Suche nach meiner Angst!
Versprich mir, dass du mich nicht allein lassen wirst mit diesen Stimmen in meinem Kopf
Denn diese Stimmen bedeuten meinen Untergang!
Wirst du mir helfen?
Kann ich dir vertrauen?
Reichst du mir deine Hand, wenn ich sie am dringendsten brauche?
Oder wirst du sie im letzten Moment zurückziehen und mich noch weiter in den Abgrund rutschen lassen?
SAG ES MIR!
Vielleicht besitzt du die Kraft, die Stimmen in meinem Kopf zu vertreiben!
Vielleicht auch nicht...
Doch die Gewissheit, dass du da sein wirst, macht die Stimmen leiser!
"Das Blut... Die Schmerzen... Die Narben... DU WILLST ES!!!"
Ich stürze mich auf den Boden und schreie!!!
ICH HALT ES NICHT MEHR AUS!!!!
Sollen mich die Stimmen doch holen!!
Es hat alles keinen Sinn mehr!!
Die Stimmen nehmen Überhand!!!
Um mich herum wird alles trüber... stiller... Die Stimmen... ÜBERALL
Doch dann wird es Dunkel... Es ist vorbei... Für Immer...

Leser-Gedichte


Hier gibt es ein paar Gedichte die ich von Lesern dieser Homepage bekommen habe. Selber geschrieben. 

Also wenn jemand möchte das ich sein Gedicht hier hoch stelle, schickt es mir und ich mache es.

Engel des Lichts 

Ich bin ein Engel des Licht's.
Ich befreie Dich aus der Dunkelheit.
Bist Du auch noch so tief in der Finsternis gefangen, 
so werde ich Dich trotzdem finden
und Dir die Schönheit der glänzenden Helligkeit zeigen!
Du bist nicht verloren, denn ich bin immer bei Dir.
Ich bin immer da, wenn Du mich brauchst!
Ich laß Dich Dich nicht alleine!
Zusammen werden wir das Licht erobern,
denn die Finsternis ist nur eine Illusion, 
die wir gemeinsamm bezwingen werden!

Wieder ein tolles Gedicht von einem der Leser, dass habe ich gestern am 13.01.1014 erhalten. Großes Lob und sehr vielen Dank. Und da es mal etwas positives sehr schönes ist, bekommt es die Farbe Hellblau. Das ist doch eine positive Farbe oder? :D also ich mein ja nur

LG Silent Pain

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!